Updates dieser Webseite

Im Dezember letzen Jahres begann ich diesen Blog. Seit dem schreib ich regelmäßig Artikel. Die letzten Wochen nutzte ich, um mich um die Webseite zu kümmern. Was sich alles geändert hat, möchte ich kurz in diesem Beitrag beschreiben.

Neues Theme

Zu allererst dürfte das neue Theme auffallen. Im Dezember hatte ich mich für „Drop“ entschieden, weil mir die mitgelieferten Standard-Themes für WordPress nicht gefielen. Danach ging ich auf die Suche nach einer Alternative und bin schließlich auf „Shootingstar“ getroffen.

Was mir an WordPress gefällt ist die Möglichkeit, Child-Themes zu erstellen. Das bedeutet, dass ich mir ein Theme aussuche und davon ein eigenes ableiten kann. Änderungen werden also nicht im Original-Theme vorgenommen, sondern in meiner eigenen Version. Damit muss ich bei Aktualisierungen des Ursprungsthemes nicht meine Änderungen in das Parent-Theme, sondern die Änderungen das Parent-Themes in mein Child-Theme übernehmen.

Warum brauche ich das? Das Ursprungs-Theme „Shootingstar“ unterstützt zum Beispiel keine Schema.org-Auszeichnung. Außerdem kann ich Übersetzungen anpassen oder die Styles anpassen. Hier habe ich noch einige Ideen, die ich demnächst umsetzen werde.

Das Thema Child-Theme werde ich in einem eigenen Artikel beleuchten. Warum ein gutes Theme notwendig ist, beschreibe ich in den Artikeln Webseiten für Webradios erstellen und Dein Webradio als Marke.

Seiten umorganisiert

Neu ist weiterhin ein Kontaktformular. Dazu habe ein Plugin installiert. Bei dieser Gelegenheit habe ich noch einige Pflicht-Seiten eingefügt, darunter Impressum, Datenschutz und Nutzungsbedingungen. Breadcrumbs machen die Navigation einfacher.

Als nächstes werde ich alle Beiträge einzelnen Kategorien zuordnen und mit Tags versehen.

Deployment vereinfacht

Kommen wir zu der Änderung, die am größten, aber am unauffälligsten ist. Von Anfang an störte mich die Art und Weiße, wie ich WordPress auf meinem Webserver aktualisierte. Dazu nutzte ich meine Entwicklungsumgebung. Ich musste manuell neue und alte Dateien heraussuchen; eine Aufgabe, die ein Computer viel einfacher erledigen kann. Also schrieb ich mir dazu ein Script, was diesen Prozess für mich zukünftig übernimmt. Von nun an brauche ich mir nicht mehr überlegen, welche Dateien ich hochladen oder löschen muss.

Wer sich für das Thema Automatisierung interessiert, kann sich den Artikel Die Radio-Station automatisieren durchlesen. Ein Artikel zum Deployment dieser Seite ist ebenfalls in der Planung.

Zum Schluss

Viel Arbeit liegt hinter mir, vor allem hat mich die Recherche zu den Child-Templates viel Zeit gekostet. Die Seiten zu strukturieren war bzw. ist Fleißarbeit, wohingegen das Deployment zu vereinfachen mit etwas Erfahrung schnell umgesetzt war. Trotzdem war dieses die größte Änderung.

Das Gröbste ist zum Glück geschafft: Nun kann ich mich wieder auf die Artikel konzentrieren. Es haben sich schon einige Themen angesammelt. Allerdings stehen auch noch einige Verbesserungen vom Theme auf meiner Aufgabenliste.

Über den Autor

Falk Döring
Falk ist der Gründer von stubenradio.de. Einige Jahre war er Moderator und stellvertretender Sendeleiter in verschiedenen Webradios und kennt das typische Auf und Ab. Eines Tages hatte er die Nase voll und hörte auf zu moderieren. In diesem Blog veröffentlicht er seine Erfahrungen, gibt einen Blick hinter die Kulissen und gibt Tipps und Tricks rund um das Thema Webradio.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.